Kontakt
Haben Sie Fragen?0208 97041867
KüchenTreff
Maus Küchen
  • zur Kontakt Seite
  • Filiale Maus Küchen:
    Mo. - Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr, Sa. 10:00 - 13:00 Uhr

    Filiale KüchenTreff Oberhausen:
    Mo., Di., Do., Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr, Mi.: 13:30 - 18:30 Uhr, Sa.:10:00 - 16:00 Uhr

Dorade mit gebratenem Fenchel

schonend und einfach im Ofen gegart

Dorade mit gebratenem Fenchel und Zitronen-Dill-Butter

Am 22. August ist der Tag der Fische. Dieser Tag soll auf den Artenschutz und auf bedrohte Fischarten aufmerksam machen. Die Dorade zählt mittlerweile auch zu den Arten, denen Überfischung droht, daher sollte man auf Dorade aus bio-zertifizierten Aquakulturen zum Beispiel aus Griechenland zurückgreifen. Die Dorade, auch bekannt als Goldbrasse, ist ein beliebter Mittelmeerfisch mit würzigem und festem Fleisch, der mediterrane Aromen mag. In Anbetracht der drohenden Überfischung sind Kabeljau aus dem Nordostatlantik oder Karpfen empfehlenswerte Alternativen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Doraden á 400-450g (aus bio-zertifizierter Aquakultur in Griechenland)
  • 2 Bio-Zitronen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Rosmarin
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 2 Fenchelknollen
  • 1 Granatapfel
  • 250g Butter
  • 3-4 Stängel Dill
  • Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer
  • etwas Zucker

Zubereitung:

1.) Als erstes könnt ihr die Zitronen-Dill-Butter wunderbar vorbereiten, denn sie muss noch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Dazu die Butter auf Zimmertemperatur bringen und in eine Schüssel geben. Hinzu kommen dann Meersalz, etwas Pfeffer, abgezupfter und gehackter Dill, etwas Olivenöl, Zitronenabrieb und Zitronensaft. Die Butter gut vermengen und mit Hilfe einer Lage Frischhaltefolie und einer Lage Alufolie zusammenrollen. Die Enden gut verschließen und dann zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

2.) Den Ofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

3.) Die Dorade zunächst waschen und trockentupfen. Den Bauchraum mit Meersalz und Pfeffer einreiben und etwas Butter, sowie Knoblauch, Zitrone und Rosmarin hinzufügen. Den Fisch von außen mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Meersalz würzen. Dann kommt der Fisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech für ca. 25 Minuten in den Ofen.

4.) Während der Fisch im Ofen gart, könnt ihr den Fenchel säubern, waschen und trockentupfen. Diesen dann halbieren, den Strunk entfernen und in Stücke schneiden. Das Fenchelgrün könnt Ihr aufbewahren und am Ende über den gebratenen Fenchel geben.

5.) Der Fenchel kommt für ca. 3-4 Minuten in eine Pfanne mit Olivenöl und wird mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker gewürzt. Mit etwas Wasser lässt sich der Fenchel auf schwacher Hitze wunderbar noch 1-2 Minuten zu Ende garen.

6.) Wann ist der Fisch gar? Hier kann ich euch einen Tipp verraten. Die Dorade hat eine Rückenflosse. Wenn diese ganz leicht zu entnehmen ist, dann ist der Fisch gar und ihr könnt ihn auch schon anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG